Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Schokoladenliebe mit Lindt + ein Schoko-Törtchen [Werbung]

Seid ihr auch solche Chocoholics wie ich? Falls ja, habe ich heute das perfekte Törtchen, um eure Gelüste zu stillen!

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Als die Kooperationsanfrage von Lindt in mein Postfach flatterte, hüpfte mein Herz vor Freude. Ich liebe nämlich nicht bloß Schokolade, sondern vor allem und ganz besonders Lindt. Ob Goldhasen zu Ostern, Lindor-Kugeln oder einfach ganz simpel die Excellence-Reihe – ich liebe alle Sorten. (Ok, mit Ausnahme von Nuss- und Nougat-Schokolade. Die mag ich aber einfach generell nicht ;))

Umso mehr freute ich mich, als ich erfuhr, dass ich ein Probierpaket erhalten sollte – und dann auch noch die Zartbitter-Reihe! Ein wahrgewordener Traum. Denn tatsächlich gönne ich mir eher selten die „dunklen“ Excellence-Tafeln. Dabei mag ich dunkle Schokolade wahnsinnig gerne!

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Im ersten Moment war ich mir dann aber gar nicht so sicher, was ich mit den vielen Schätzchen anstellen will. So probieren ging klar. Aber dann? Diese Schokolade ist so lecker, dass es eigentlich eine Sünde wäre, sie zu verbacken. Dachte ich. Aber euch nur zu erzählen, wie toll und wie die einzelnen Abstufungen der Edelbitter-Schokolade schmecken, fand ich auch unspannend.

Und direkt an diesen Gedanken anknüpfend fand ich dann auch, dass man eigentlich gerade mit so guter Schokolade backen sollte. Nicht umsonst ist meine liebste Zutat in Schokoladen-Rezepten „beste Schokolade“! So schnell also waren meine Zweifel beseitigt und ich machte mich an die Rezeptentwicklung.

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Der Plan war schnell klar – ich wollte kleine Törtchen machen. Ein Kakako-Mürbeteigboden unten, oben drauf eine Füllung aus Mascarpone und geschmolzener Schokolade. Da eine der Sorten „Granatapfel“ heißt, sollte das Ganze dann noch mit Granatapfelkernen getoppt werden. Backen wollte ich die Törtchen in den hübschen runden Créme Brûlée-Förmchen, die ich seit einer Weile besitze. Blöd, dass sich so ein Mürbeteig nicht einmal ein bisschen aus diesen Form lösen lässt ;)) Ich empfehle euch also das Backen in Tartelette-Formen mit herausnehmbarem Boden (die ich im Anschluss an den nicht herauslösbaren Mürbeteig bestellte – leider etwas spät).

Nachdem ich also die Mürbeteigböden leicht wutschnaubend aus den Formen gekratzt hatte, wusste ich eine Weile nicht weiter. Dann kam mir die Idee: Es gibt Kuchen, die haben einen Boden aus Kekskrümeln. Mache ich doch einfach aus den vielen kleinen Böden einen großen! Mit etwas geschmolzener Schokolade, damit es gut zusammenhält. Gesagt, getan – das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich finde. Auch wenn es nicht aus einem Tartelette-Förmchen kommt, sondern aus einer Springform mit 20 cm Durchmesser. Und es schmeckt so so schokoladig gut! Immerhin kann ich euch so zwei Zubereitungsarten aufschreiben ;)) (Und Erfahrungswerte weitergeben…)

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Die Creme ist übrigens ganz köstlich! Sie mag nicht besonders leicht sein, aber der Genuss steht hier an erster Stelle. Und: sie schmeckt super fluffig und leicht – im Gegensatz zu einer Buttercreme. Insofern passt sie auch perfekt in die wärmere Jahreszeit :))

Die Lindt-Schokolade eignet sich auf jeden Fall hervorragend zum Backen. Sie schmeckt wunderbar sanft, trotz der herben Noten, die mit Edelbitter-Schokolade einhergehen. Noch habe ich nicht alle Sorten probiert, aber das wird nicht mehr lange dauern ;)) Besonders angetan hat es mir die Granatapfel-Schokolade – feinherb, mit getrockneten Granatapfelstückchen durchsetzt. Das Herbe der Schokolade harmoniert  ausgezeichnet mit der säuerlichen Süße der Fruchtstücke und macht die Schokolade zu einem wirklichen Genuss.

Und im Törtchen macht sie sich auch ganz herrlich, deshalb gibt es nun das Rezept:

Granatapfel-Schokolade-Törtchen

(für eine Backform mit 20 cm Durchmesser)

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Zutaten (für den Mürbeteig)

  • 125 g Mehl
  • 25 g Backkakao
  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 1 Eigelb
    außerdem optional:
  • 50 g Lindt Excellence 50 %
  • 15 g Butter

Zutaten (für die Füllung)

  • 100 g Lindt Excellence Granatapfel
  • 50 g Lindt Excellence 50%
  • 250 g Mascarpone
  • Granatapfelkerne nach Belieben
  • Schokolade zum Raspeln
  • Puderzucker

Zubereitung

1. Für den Mürbeteig gebt ihr die ersten Zutaten in eine Schüssel und verknetet sie miteinander, bis ein glatter Teig entsteht. Für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Dann so ausrollen, dass der Teig in die Form passt. Im Ofen bei 175 Grad etwa 10-12 Minuten backen (je nach Ofen).

2. Nun gibt es zwei Möglichkeiten: Ihr könnt den Boden in der Form lassen. Oder, für die extra große Schokoladenliebe: Die 50%ige-Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen. Den Teig zerkrümeln und mit der Schoko-Butter-Masse vermengen. In die Springform drücken und nochmal kalt stellen.

3. In der Zwischenzeit die Granatapfel-Schokolade und die restliche 50%-Schokolade im Wasserbad schmelzen und eventuell ganz leicht abkühlen lassen. Währenddessen die Mascarpone aufschlagen. Die Schokolade dazu geben und verrühren, bis sich alles verbunden hat. Die Creme auf den Boden geben. Kalt stellen.

4. Vor dem Servieren etwas Schokolade raspeln und den Granatapfel entkernen. Das Törtchen nach Belieben damit dekorieren und zum Schluss noch einen Hauch Puderzucker darüber sieben. Guten Appetit!

Schokoladen-Törtchen - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Während ich das Rezept aufschreibe, bekomme ich Hunger. Also schnell noch ein Stück Schokolade naschen…

ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken!

Habt es wundervoll,

Alena

Vielen Dank an Lindt für das zur Verfügung gestellte Probierpaket! Mein Beitrag bleibt davon unbeeinflusst und gibt meine eigene Meinung wieder.

4 thoughts on “Schokoladenliebe mit Lindt + ein Schoko-Törtchen [Werbung]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.