Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Große Wannseerundfahrt in Potsdam

Vor ein paar Wochen verbrachten Herr Wunderbrunnen und ich ein paar Tage in Berlin und Umgebung. Obwohl es viel regnete und ziemlich unsommerlich kalt war, hatten wir eine schöne Zeit. Wir genossen den großelterlichen Garten, machten eine Wannseerundfahrt in Potsdam und feierten im strömenden Regen im Olympiastadion mit zehntausenden U2-Fans.

Das Konzert war der Wahnsinn, aber ich habe dort kaum Fotos gemacht. Das lag einerseits am Regen, andererseits daran, dass mich ewig fotografierende Menschen auf Konzerten eher stören. Ich konzentriere mich lieber aufs laute Mitsingen und Hüpfen 😉

 

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Von der Wannseerundfahrt in Potsdam und dem Garten von Herrn Wunderbrunnens Großeltern habe ich dafür eine ganze Reihe Fotos gemacht. Die möchte ich euch heute zeigen.

Außerdem muss ich eine ganz große Empfehlung aussprechen: Ein Ausflug nach Potsdam lohnt sich so oder so, aber wenn ihr es einrichten könnt – macht die große Wannseerundfahrt! Die kleine ist auch nett, aber die große ist einfach noch viel schöner.

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Als wir ankamen, wurden wir von einem Regenschauer überrascht. Deshalb suchten wir uns zuerst eine Möglichkeit zum Einkehren und fanden das Café Central am Alten Markt. Ich habe dort vor lauter Begeisterung kein einziges Foto gemacht, aber es war wunderschön dort. Es gibt leckeren Kaffee, köstlichste Eisschokolade und California Pops – hausgemachtes Eis am Stiel mit rein biologischen Zutaten, echten Früchten und keinerlei Zusatzstoffen. So gut!

Als wir uns dort gerade niedergelassen hatten, klarte der Himmel auf und der Regen verschwand. Gut gestärkt machten wir uns auf den Weg zum Anleger an der Langen Brücke. Die Fahrt führt unter der Glienicker Brücke hindurch, in deren Mitte die Grenze zwischen Berlin und Potsdam verläuft – gut erkennbar an der unterschiedlichen Farbgebung beider Seiten. Die Geschichte des als „Agentenbrücke“ bekannten Bauwerks könnt ihr hier nachlesen: Glienicker Brücke.

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Der Dampfer fährt dann weiter am Park und Schloss Babelsberg vorbei, Richtung Teltow-Kanal und Griebnitzsee. Überall gibt es die riesigen Villen ehemaliger Ufa-Berühmtheiten zu sehen, was absolut beeindruckend ist. Der Große Wannsee wird überquert, hier kann man das bekannte  (und ziemlich riesige) Strandbad sehen. Dort macht der Dampfer übrigens eine kurze Pause!

Die gesamte Fahrt zeichnet sich durch wundervolle Ausblicke aus – ob auf tolle Villen oder schönste Schlösschen, kleine Hausbötchen auf dem See, es gibt wahnsinnig viel zu gucken. Auf die jeweiligen Sehenswürdigkeiten weist netterweise immer eine Durchsage an Bord an. Entspannter kann man wirklich nicht durch die Gegend schippern 😉

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Wer Lust bekommen hat, dem sei der folgende Link ans Herz gelegt. Hier findet ihr alle Informationen, Abfahrtszeiten und Preise:
Die Wannseerundfahrt

Nicht in Potsdam, aber trotzdem lohnend ist übrigens das Fährhaus Caputh. Dort kehrten wir nach unserer Fahrt ein und genossen einen herrlichen Ausblick und das Abendlicht über dem Schwielowsee. Weitere Infos erhaltet ihr hier: Fährhaus Caputh 

Große Wannseerundfahrt Potsdam - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Ihr seht, man kann es sich auch bei Regen schön machen – und manchmal ist es auch gar kein Dauerregen, sondern nur ein Schauer 😉

Habt es wundervoll,

Alena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.