Zucchini-Taler - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Zucchini-Taler mit Tahini-Quark-Dip

Puh, was für ein Sommer! Eigentlich wollte ich gar nicht mit dem Wetter anfangen (wie oft ich diesen Satz in letzter Zeit gesagt habe :D), aber für dieses Rezept ging es nicht anders. Es gibt heute Zucchini-Taler mit einem Tahini-Quark-Dip!

Zucchini-Taler - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Fotografiert habe ich diese kleinen Köstlichkeiten vor zwei Wochen. Es war an einem Sonntag und draußen war es unglaublich warm. Ich gebe zu: Ich komme mit der Hitze nicht klar. Einerseits bin ich zwar absolut erfreut darüber, wie oft ich in diesem Jahr schon meine Sommersachen tragen konnte!

Shorts, T-Shirts, Flipflops – und in letzter Zeit vor allem Sommerkleider, da Jede Form von Hose zu warm war. Aber andererseits: Die Hitze schlägt auf meinen Kreislauf. Das macht keinen Spaß und auch die Kreativität lässt stark nach. Außerdem habe ich häufig keine Lust zu kochen – und manchmal auch gar keinen Hunger.

Zucchini-Taler - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Zucchini-Taler - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Eigentlich doof, aber geht auch mal. Richtig doof wird es, wenn man Unmengen Zucchini kauft, um diese zu verarbeiten und zu fotografieren. Hihi – aber wozu hat man einen Herrn Wunderbrunnen, der an besagtem Sonntag große Lust auf diese Zucchini-Taler hatte. Ich lag derweil mit einer Wärmflasche und Bauchschmerzen auf dem Sofa… (auch kein Genuss bei dem Wetter ;))

Die Zucchini-Taler sind sehr lecker geworden, der Dip dazu ebenfalls ein Gedicht – was will man mehr? Da aus diesem Rezept bestimmt zwanzig Zucchini-Taler entstanden sind, habe ich einfach welche eingefroren. Ich bin ja ein großer Fan vom Einfrieren und mit den meisten Sachen klappt das auch sehr gut. Das Urteil für die Zucchini-Taler steht leider noch aus 😉

Zucchini-Taler - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Zucchini-Taler - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Sie schmecken warm sehr gut, aber auch kalt sind sie toll. Das mag ich immer gerne an sommerlichen Gerichten: Wenn sie warm und kalt funktionieren. Man könnte die Zucchini-Taler also auch gut zu einem Picknick mitnehmen – oder zum Lunch im Büro. Der Dip lässt sich auch gut vorbereiten. Er passt übrigens auch sehr gut zu Grillgemüse.

Ich tippe diese Zeilen übrigens, als es gerade etwas abgekühlt hat. Zack, ist der Kreislauf wieder auf der Höhe. Auch die Motivation auf warmes Essen steigt. Ich würde ja sogar sagen, dass ich bereit bin für den Herbst, aber damit mache ich mich sicher nicht beliebt 😉 Ist aber trotzdem so, hihi. Wie seht ihr das?

Und hier ist das Rezept:

Zucchini-Taler mit Tahini-Quark-Dip

Zucchini-Taler - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Zutaten

  • 4-5 Zucchini
  • ein Bund Frühlingszwiebeln
  • 250 g Feta-Käse
  • 1 Bund Petersilie
  • 3 Eier
  • 100 g Mehl + etwas mehr
  • Zitronensaft
  • Pfeffer und Salz
  • 250 g Quark
  • 150 g Joghurt
  • 2-3 EL Tahini
  • Öl zum Braten

Zubereitung

1. Die Zucchini waschen, putzen und das Kerngehäuse entfernen. Dann in Raspeln reiben und in einem Sieb abtropfen lassen und auch etwas ausdrücken – es sollte möglichst wenig Flüssigkeit darin bleiben. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Petersilie waschen und hacken.

2. Nun die Zucchini-Raspel mit den Frühlingszwiebeln, dem zerbröselten Feta, der Petersilie, den Eiern, Zitronensaft und Gewürzen in eine Schüssel geben. Das Mehl hinzugeben und eventuell auch noch Semmelbrösel – der Teig sollte nicht mehr allzu flüssig sein. Klebrig sein darf er, aber man sollte Taler formen können 😉 Also einfach ausprobieren, wie viel Mehl in den Teig muss.

3. Für den Dip den Quark mit Joghurt, Tahini, Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren und abschmecken. Nun ausreichend Öl in einer Pfanne erhitzen und kleine Puffer (Größe nach Belieben) darin goldbraun braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und mit dem Quark genießen!

Zucchini-Taler - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Habt es wundervoll,

Alena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.