Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Hallo Februar! … und Blumenliebe

Nachdem der Januar ganz entspannt begann und dann doch recht schnell vorbeigegangen ist, dürfen wir nun heute den Februar begrüßen!

In meinem Beitrag Anfang Januar berichtete ich von der Schwierigkeit, sich in dieser Jahreszeit auf etwas Besonderes zu freuen (was dann im Nachhinein betrachtet gar nicht so schwierig war ;)). Im Februar geht es mir meistens ähnlich. Man assoziiert mit diesem Monat graue Tage, (Schnee-)Regen und Matsch, wenig Sonne und der Frühling erscheint auch noch so weit entfernt.

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Einen ganz wunderbaren Vorteil hat der Februar dem Januar gegenüber doch: Das Wetter kann noch so grau sein, es wird trotzdem stetig heller – denn die Tage werden länger! Zusätzlich gibt es jetzt immer mehr Frühblüher und andere Blumen, die uns den Frühling ankündigen. Das finde ich herrlich!

Für Oster-Deko ist es natürlich noch etwas zu früh… aber ich finde es immer schön, sich schon einmal ein paar Gedanken über österliche Köstlichkeiten und Bastelprojekte zu machen. Und trotz aller Frühlingsboten ist es immer noch winterlich genug, um es sich mit Soulfood wie Suppen, Eintöpfen und Waffeln gemütlich zu machen.

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Etwas „blumige“ Inspiration?

Als ich neulich unterwegs war und weiße Tulpen kaufen wollte, waren sie ausverkauft. (Ich hätte es wissen müssen. An einem Samstag. Nachmittags… ;))

Es gab allerdings die schönsten violetten Tulpen, sodass ich nicht widerstehen konnte! Sind die nicht traumhaft? Da wirft man doch gerne alle Pläne über den Haufen. Außerdem gibt es Tulpen sowieso in den schönsten Farben – weiß und Purismus hin oder her, der Winter ist schon grau genug. Ich mache es mir jetzt bunt 😉

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Passend dazu kaufte ich Heidelbeer-Zweige, denn frisches Grün passt einfach immer. Außerdem geben die Zweige den Tulpen ganz gut Halt.

Auch ein paar Kirschbaumzweige wanderten in meinen Korb und zuhause in eine hohe Vase. Ich liebe diese Zweige, denn nach einer Weile gehen die Knospen auf und man hat für ein paar Tage die schönsten Kirschblüten in der Wohnung! Zur Osterzeit habe ich übrigens auch immer gerne eine Vase mit Zweigen, denn daran machen sich Ostereier immer besonders gut.

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Eigentlich hätte mir das an Blumen gereicht. Eigentlich. Denn dann lief ich plötzlich im Blumenladen an einem Eimer vorbei, in dem sich pastell-rosa, zarte Zweige befanden. Ich guckte genauer hin und – kreisch – es war rosa Schleierkraut! Gut, zugegebenermaßen war es rosa, weil es angesprüht war. Und eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von angesprühten Pflanzen. Aber… rosa! Schön! Liebe! (Alle Verpackungsopfer werden mich verstehen ;))

Ich habe den Kauf auch nicht bereut, denn das Schleierkraut hält ganz toll und macht sich einfach so schön zusammen mit den weißen Kugel-Vasen. Zarte Blumen als zarte Deko – da schmilzt man doch dahin.

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Ein Orchideen-Tipp…

Außerdem wollte ich euch unbedingt unsere Orchidee zeigen, die uns im Moment mit ihrer Blüte beglückt. Ich dachte eine zeitlang immer, Orchideen wären furchtbar zickig und divenhaft. Ein paar Sachen muss man auch beachten (beispielsweise tauchen statt gießen), ab und zu mal düngen. Aber vor allem: den richtigen Standort finden.

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Herr Wunderbrunnen kam letztes Jahr mit einer riesigen Orchidee an, die er im Baumarkt im Angebot ergattert hatte. Da bei unseren anderen beiden Orchideen kein Platz mehr war, stellte ich sie kurzerhand an ein Nordfenster, wo viel Licht, aber kaum Sonne hereinkommt. Die Orchidee blühte, verblühte, und fing dann wieder an. Da diese Pflänzchen ja angeblich auch gerne Gesellschaft haben, stellte ich die anderen beiden dazu. Eine Weile tat sich nichts, aber mittlerweile haben alle Triebe, Knospen und die größte blüht mittlerweile auch wieder.

Falls sich bei euren Schätzchen also nichts tut: probiert es mal mit Dünger und einem Standortwechsel! Vielleicht klappt es ja 😉

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Und noch ein Kauf-Tipp…

Kennt ihr das, wenn man in einen Laden geht und „nur mal gucken“ will? Ich schwöre, dass ich diesen Satz nie wieder aussprechen werde. Als ich nämlich neulich eine Freundin zu Bolia begleitete, liefen mir ziemlich sofort diese Becher über den Weg. Ich finde sie so schön und habe sie mir direkt in ein paar neutralen, aber doch irgendwie freundlich frühlingshaften Farben zugelegt.

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Falls ihr also noch einen schönen Laden im skandinavischen Stil sucht, in dem man herrlich stöbern kann, dann seid ihr dort richtig!

Und falls ihr Lust auf Waffeln habt – da gibt es auch bald ein Rezept von mir für euch, da sind garantiert nur Sachen drin, die ihr auch wirklich zuhause habt 😉

Hallo Februar - Wunderbrunnen - Foodblog - Fotografie

Habt ihr etwas, worauf ihr euch im Februar besonders freut? Ich wünsche euch eine herrliche Zeit!

Habt es wundervoll,

Alena

2 thoughts on “Hallo Februar! … und Blumenliebe

    • Hihi, ich danke dir! Ja, Frühling im Haus muss sein bei dem Grau draußen… Und dass mit den Bechern beruhigt mich 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.